Wir begleiten Sie während des kompletten Mentoring-Programms – dabei ist es uns wichtig, immer auf unternehmensspezifische und individuelle Zielsetzungen sowie spezielle Bedürfnisse einzugehen. Deshalb stellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot zusammen, das genau auf Ihre Ansprüche ausgelegt ist.

Bestandteil jedes Mentorings mit kontor5 sind die folgenden Bausteine:

Ist-Analyse: Voraussetzungen und Ziele definieren
Gemeinsam mit den Verantwortlichen im Unternehmen erstellen wir eine Ist-Analyse. Auf dieser Basis erarbeiten wir Schwerpunkte, Ziele und entsprechende Kriterien für potenzielle Mentees, Mentorinnen und Mentoren. Abhängig von der Art des Mentorings und der unternehmensspezifischen Zielsetzung können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter initiativ bewerben, werden gezielt angesprochen oder bereits im Vorfeld festgelegt. kontor5 unterstützt Sie bei der Auswahl der Mentees, Mentorinnen und Mentoren.

Matching: Tandems zusammenstellen
Beim anschließenden Matching, dem Herzstück unserer Arbeit, gilt es, in persönlichen Gesprächen, Interviews und mit Hilfe strukturierter analytischer Fragebögen herauszufinden, welche Teilnehmerinnen und Teilnehmer zueinander passen. Die richtigen Tandems zusammenzustellen ist die Basis eines erfolgreichen Mentorings – hier bewähren sich Fingerspitzengefühl, Empathie und langjährige Erfahrung. Darum ist das Matching bei kontor5 auch Chefsache. Bei den Mentees liegt der Fokus darauf, aus ihren Vorstellungen gemeinsam realistische Ziele für das Mentoring zu formulieren. Bei Mentorinnen und Mentoren sind vor allem Lebens- und Berufserfahrung wichtig für die Charakterisierung ihrer Profile. Um sie auf ihre Rolle vorzubereiten, bieten wir sowohl für die Mentees als auch für Mentorinnen und Mentoren im Vorfeld Workshops an.

Rahmenprogramm organisieren und Tandems begleiten
Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung lernen sich die Tandempartner persönlich kennen. Hier erhalten sie Leitfäden für die Zeit des Mentorings – und haben die Gelegenheit, erste Gespräche zu führen. Und auch nach diesem Auftakt begleiten wir die Tandems: Parallel zu den monatlichen Treffen von Mentee und Mentorin oder Mentor finden Workshops, Seminare und Vorträge mit dem Team von kontor5 und ausgewählten externen Referenten statt. Uns ist wichtig, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer so viel wie möglich aus dem Mentoring mitnehmen. Darum begleiten wir sie über den kompletten Zeitraum, halten telefonischen Kontakt – und stehen auch außerhalb des Rahmenprogramms jederzeit gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Evaluation: Qualität und Ergebnisse sichern
Für die Unternehmen erstellen wir bei Bedarf eine Dokumentation über die Abläufe und Erfolge des Mentorings und berichten regelmäßig an die Auftraggeber. Und natürlich ist uns auch wichtig, wie es für Mentorinnen, Mentoren und Mentees weitergeht: Wie hat sich das Mentoring ausgewirkt, welche beruflichen Entwicklungen haben sich daraus ergeben? Darum bleiben wir über das einjährige Programm hinaus in Kontakt und fragen bei den Teilnehmerinnen, Teilnehmern und Unternehmen nach, im Abstand von ein, drei und fünf Jahren nach dem Mentoring. Eine gute Möglichkeit für alle Beteiligten, die Mentoring-Ergebnisse noch einmal zu reflektieren. Und wir von kontor5 können auf Basis dieser Evaluation für eine optimale Qualitätssicherung unserer Arbeit sorgen und unser Angebot und die Abläufe kontinuierlich weiterentwickeln.