Beim Mentoring für Frauen geht es darum, ganz gezielt die weiblichen Talente im Unternehmen zu fördern. Denn nach wie vor sind geschlechtsspezifische Vorurteile und Stereotypen ein sehr präsentes Hindernis für ihre Karriere: Eine echte Gleichstellung zwischen Frauen und Männern ist längst nicht erreicht, das belegen nicht zuletzt der geringe Frauen-Anteil in Führungspositionen und die deutlichen Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern, der sogenannte Gender Pay Gap. Dabei gibt es in vielen Bereichen zahlreiche weibliche Talente, die bislang nicht sichtbar sind – ein großes Potenzial, auch für das Unternehmen. Ziel des Mentorings ist es, diese Talente zu stärken, zu fördern und dadurch im Unternehmen zu halten.

Selbstbewusstsein stärken, sichtbar machen

Das Mentoring-Programm für Frauen soll nicht nur weibliche Führungskräfte stärken, sondern ganz grundsätzlich Talente aufdecken, Potenziale entwickeln – und Selbstbewusstsein stärken. Weibliche Mentees, Mentorinnen und Mentoren bewerben sich anhand unternehmensspezifischer Kriterien, die wir im Vorfeld gemeinsam mit den Personalverantwortlichen erarbeiten. Wir analysieren sowohl die Bedürfnisse der Mentees, als auch die Erfahrungen der Mentorinnen und Mentoren und können auf dieser Basis optimale Mentoring-Tandems zusammenzustellen.

Austausch auf Augenhöhe

So kann ein offener, vertrauensvoller Austausch entstehen, können die weiblichen Mentees gemeinsam mit ihren Mentorinnen oder Mentoren Schwerpunkte setzen, sich entwickeln, wertvolle Tipps austauschen – voneinander lernen. Dabei kann es um die persönliche Entwicklung gehen, um gezielte Aufstiegsmöglichkeiten oder gegebenenfalls um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Welche Themen im Vordergrund stehen und welche Maßnahmen sinnvoll sind, hängt immer von den individuellen Bedürfnissen der Mentee ab und wird gemeinsam und auf Augenhöhe erarbeitet.

Für Unternehmen liegt in der bewussten Förderung weiblicher Mitarbeiterinnen und potenzieller Führungskräfte ein wichtiges Potenzial. Von einem ehrlichen und authentischen Miteinander profitieren nicht nur Mentees, Mentorinnen und Mentoren, sondern auch das Unternehmen als ganzes: Positive Arbeitserlebnisse sorgen für positive Arbeitsergebnisse. Darüber hinaus sorgt die Stärkung der Gender Diversity für ein gutes Image als Arbeitgeber und dient dem Employer Branding.